Problemlösetechnik in der VUCA Welt

Leader without Team

Probleme sind vom griechischen Wortstamm her einfach nur ungelöste Aufgaben. Ob schwer oder leicht, eine Lösung muss her! Der Weg zur Lösung komplexer Probleme führt immer über 10 Schritte; eine Abkürzung und das Auslassen von Schritten spart vielleicht auch schon mal Zeit, bringt aber unzureichende Qualität (und kostet dann später mehr Zeit). Definiere die Situation … WeiterlesenProblemlösetechnik in der VUCA Welt

Als Führungskraft trotz massiver Belastung gesund bleiben

Führungskräfte müssten Zeit haben, um nachzudenken und Fehler zu vermeiden.  Leider leben die meisten in einer anderen Welt: Die Prozesse im Alltag haben an Komplexität und Geschwindigkeit zugenommen. Wenn ein Feuer ausbricht, muss sofort gelöscht werden. An einen Rückzug, um über eine bestmögliche Lösung erstmal nachzudenken, denkt keiner ernsthaft nach. Dadurch entstehen potenziell weitere Fehler. … WeiterlesenAls Führungskraft trotz massiver Belastung gesund bleiben

Harrison Assessments: Wer nutzt HA? Welche Gründe sprechen dafür?

Gründe für Harrison Assessments

Harrison Assessments ist ein Online Assessment Tool, das aus den unterschiedlichsten Sichtweisen zu den Marktführern in diesem Segment zählt. Die ersten Versionen waren PC-Versionen und ab ca. 1998 gab es einen Online Fragebogen, der zunächst nur in Englisch verfügbar war. Der Vater des Instruments ist Dr. Dan Harrison, Mathematiker und Psychologe, der mit dem Tool … WeiterlesenHarrison Assessments: Wer nutzt HA? Welche Gründe sprechen dafür?

Engagement und Loyalität sind unverkäuflich (2)

Money is not a motivator

Im Beitrag 1 haben wir uns mit den Erwartungen an die berufliche Entwicklung und die Anerkennung der Leistungen beschäftigt. Wir haben festgestellt, dass hier weder der Arbeitgeber noch der Arbeitnehmer allein zuständig ist. Es ist eine Zweibahnstraße, ein echter Interessenaustausch, damit dies motivierend und erfolgreich wird. Im Beitrag Nr. 2 geht es nun um die … WeiterlesenEngagement und Loyalität sind unverkäuflich (2)

Erfassung des globalen Trainingsbedarfs

Trainingsbedarf ermitteln

Trainingsbedarfsanalysen mit mehr als 170 Kriterien? Kein Problem Ihre Ziele Sie wollen wissen, was getan werden muss, um zusätzliche Leistungspotenziale zu heben. Sie wollen wissen, welcher Aufwand dahinter steht, und wer was braucht. Sie wollen die Budgets möglichst rationell nutzen.  Schritt 1: Zunächst werden die Kernkompetenzen, z. B. Leadership-Kompetenzen oder Werteprofile bestimmt, parametrisiert und im … WeiterlesenErfassung des globalen Trainingsbedarfs

Engagement und Loyalität sind unverkäuflich (1)

Engagement

Gesucht wird: Der loyale Mitarbeiter Teil 1 von 3 Wer sucht sie nicht – die Mitarbeiter, die den Zielen und Vorgaben der Chefs mehr oder weniger bedingungslos folgen? Menschen, die sich, ohne große Ansprüche zu haben, über das erwartete Mindestmaß hinaus engagieren, die emotional voll dabei sind? Obwohl es eigentlich gesichertes Wissen ist, dass Geld, … WeiterlesenEngagement und Loyalität sind unverkäuflich (1)

Ihr nächster Chef wird vom Computer ausgewählt

Computerwahl

Klingt nach Horror? Könnte Ihre Firma aber retten: Retten vor Willkür, Subjektivität; retten vor dem „Nasenfaktor“, der zur Ablehnung genau der Besten führt, weil Ihr bisheriger Abteilungsleiter, Personalchef oder sonst wo im Management Verantwortlicher vor genau dieser unheimlichen und unfassbaren Kompetenz des Mitarbeiters Angst hat, dessen „Soft-Skills“ in der Lage wären, die Kompetenz des Entscheiders … WeiterlesenIhr nächster Chef wird vom Computer ausgewählt

Jobmesse – Speed-Dating: Das geht besser

Jobmessen effizienter machen

Job- und Karrieremessen sollen Kontakte schaffen. Es ist ein beliebtes Instrument geworden, das mit und ohne fachliche Spezialisierung stattfindet. Es ist ein Im-Trüben-Fischen, denn Informationen werden auf einem extrem allgemeinen Niveau ausgetauscht. Die Erwartungen sind auf beiden Seiten hoffnungsvoll hoch, die Realität aber kann da meist nicht mithalten. Es gibt Firmen, die quasi alle einstellen, … WeiterlesenJobmesse – Speed-Dating: Das geht besser

Competency or JobFit? What should be the base for selection?

Selecting people

Essence from an discussion in the Harrison Consultant Community with Dan Harrison, Susan Heybl, Anne Sandberg and Kon Berner While jobs and process may change fast and regularly, the fingerprint of an organization remains stable over a longer period. But also, you don’t want to hire people that are nice and fit well, with the … WeiterlesenCompetency or JobFit? What should be the base for selection?

JobFlix – Vorauswahl für größere Bewerbermengen

JobFlix von Harrison Assessments

Schon ab 26 Bewerber pro Stelle lohnt sich die Nutzung eines HARRISON-JOBFLIX Systems. HARRISON-JOBFLIX ermöglicht es Ihnen, die Rekrutierungskosten zu senken und gleichzeitig die Top-Bewerber zu identifizieren – und das alles zu einem sehr niedrigen monatlichen Fix-Preis, der von Ihrem Harrison Unit-Account abgebucht wird. Bewerbermanagement & Screening Tool Der Rekrutierungsprozess von Harrison-JobFlix prüft alle Bewerber, und optimiert das Bewerber-Tracking. Kontinuierlich werden … WeiterlesenJobFlix – Vorauswahl für größere Bewerbermengen